#6 An apple cookie a day keeps the doctor away – Apple Pie Cookies

Samstag, Oktober 21, 2017 No tags Permalink 0

Obwohl bei uns in der Familie eher mein Mann der Apfelstrudel/Apple Pie Aficionado ist, bin ich auch ganz begeistert von diesen Apple Pie Cookies. Sie sind (wenn man wie ich hier fertigen frischen Mürbteig verwendet und sich bei der Deko nicht allzu sehr auslebt) sehr schnell gemacht, sehen wahnsinnig entzückend aus und schmecken ganz herrlich. Je nach Vorliebe kann man sie mit Äpfeln oder Birnen machen und entweder mit Nüssen oder Rosinen noch zusätzlich pimpen.

Was braucht ihr für 15 Apple Pie Cookies?
2 große Äpfel
2 EL gehackte Nüsse/eine Hand voll Rosinen je nach Geschmack
1 EL Butter
100g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 EL Speisestärke
4 EL Wasser
2 Packungen frischer süßer Mürbteig aus dem Kühlregal
1 Eidotter
1 EL Milch
Wie werden daraus Apple Pie Cookies?
Die 2 Äpfel schälen und kleinwürfelig schneiden, 1 El Butter in einem Topf schmelzen und die Apfelstücke darin andünsten. 100g braunen Zucker und einen TL Zimt (und je nach Geschmack 2 EL gehackte Nüsse/eine Hand voll Rosinen) einrühren und unter Rühren ca. 5 min köcheln lassen. 1 EL Speisestärke mit 4 EL Wasser verrühren und unter die Apfel-Zucker-Mischung rühren. Abkühlen lassen.
Aus dem Mürbteigen Kreise für die Unterteile und Oberteile ausstechen und einen Teil des Teiges in Streifen schneiden. Die Unterteile auf einem Blech verteilen, jeweils einen EL Apfelmasse auf die Mitte setzen. Entweder die Streifen gitterartig über die Fülle legen oder mit kleinen Ausstechern Muster aus den Oberteilkreisen ausstechen und über die Fülle legen. Einen Eidotter mit 1 EL Milch verquirlen und die Cookies damit bestreichen.
Cookies im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad Heißluft ca. 15min goldbraun backen.
Alles Liebe,
eure Melanie

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *