Beeriger Cheesecake mit weißer Schokolade und Karamellkeksboden

Aus der Not eine Tugend machen bedeutet bei einem Besuch im Tierpark, bei dem plötzlich ein Gewitter mit sintflutartigen Regenfällen und Hagel niedergeht, Unterschlupf im dortigen Kiosk zu finden und gemütlich neben dem im Kinderwagen schlafenden Kind einen Kaffee zu trinken, der mit einem dieser einzeln abgepackten Karamellkekse serviert wird und den man ausnahmsweise – weil ja schlafend – auch nicht mit dem Kind teilen muss. Festgestellt, dass sich der doch herrlich als Cheesecakeboden eignen müsste. Von diesem sozusagen angefixt und mit Erschrecken festgestellt, dass es noch keinen Cheesecake am Blog gibt, schnell einen mit einer meiner Lieblingskombis – weißer Schokolade und sauren Beeren – gemacht und für so gut befunden, dass er hier mit euch geteilt werden muss. Vorhang auf für einen beerigen Cheesecake mit weißer Schokolade und Karamellkeksboden.

Was braucht ihr für einen beerigen Cheesecake mit weißer Schokolade und Karamellkeksboden?

250g Karamellkekse (od natürlich z.B. Butterkekse eurer Wahl)

80g Butter

220g weiße Schokolade

700g Frischkäse

100g Zucker

2 EL Vanillepaste

3 Eier

150g Sauerrahm

2 Hände voll Ribisel/Himbeeren

Wie wird daraus ein beeriger Cheesecake mit weißer Schokolade und Karamellkeksboden?

Die 250g Karamellkekse im Blitzhacker zu Bröseln zerkleinern (oder in eine Tiefkühlsackerl füllen und mit einem Schnitzelklopfer z.B. zerkleiner), 80g Butter schmelzen und mit den Bröseln vermischen. Diese Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit 20cm Durchmesser füllen und z.B. mit einem Glas festdrücken. Während man die Frischkäsemasse herstellt, den Boden tiefkühlen. Die 220g weiße Schokolade in der Mikrowelle od. über einem Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen.  Dann 700g Frischkäse mit 100g Kristallzucker cremig rühren, anschließend 2 EL Vanillepaste und 3 Eier einzeln unterrühren. Abschließend die 150g Sauerrahm und die weiße Schokolade einrühren, bis sich eine cremige Masse ergeben hat. Diese auf dem gekühlten Keksboden verteilen, mit den Ribiseln/Beeren bestreuen und bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 65-70 Min backen, bis die Masse in der Mitte nicht mehr flüssig ist. Wer will, dass die Beeren an der Oberfläche bleiben und nicht im Cheesecake versinken, der wälzt sie in ein wenig Mehl. Anschließend für einige Stunden oder über Nacht kühlstellen, bevor man den Cheesecake anschneidet.

Alles Liebe,

eure Melanie

1 Comment
  • Fräulein Cupcake
    August 12, 2018

    Da würd ich jetzt auch direkt ein Stück nehmen – sie großartig aus :-)

    Liebe Grüße,
    Marlene

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.