Kein Schokoladenlikör ist auch keine Lösung – Schokogugelhupf reloaded

Endlich ist meine neue (alte) Küche wieder aufgebaut und die Temperaturen lassen das Backen wieder zu. Nachdem ich meine Leser/innen ja in letzter Zeit so sträflich vernachlässigt habe, muss es jetzt natürlich ein ganz besonderes Rezept sein - quasi zum Einstand. Und etwas zu feiern gibt es auch noch. Mein Blog steht in der Kategorie ...

Rote Beeren auf den Dessertteppich: Ribiselvanillegugl

Ich kanns ja schon gar nicht mehr erwarten, bis die Ribisel (für meine deutsche Leserschaft: roten Johannisbeeren) reif sind und habe Gott sei Dank noch gefrorene Vorräte, die jetzt vorher aufgebraucht werden, um mir die Zeit zu verkürzen. Mit denen werde ich alsbald den klassischen Ribiselschokokuchen backen, der letztes Jahr eines meiner ersten Blogbeiträge war. ...

A true classic with a twist – Karamellguglhupf mit einem flüssigen Kern aus Dulce de Leche

Heute aus der Serie Klassiker der österreichischen Mehlspeisküche: Guglhupf. Manchmal muss es einfach ein Gugelhupf sein, klassisch, supersaftig, schnell gemacht und in diesem Fall mit viel Karamell verfeinert und sogar mit einem saftigen, flüssigen Kern gefüllt. Mit etwas Staubzucker bestreut zu einer heißen Tasse Kaffee - was will man mehr. (mehr …)

Gugl hoch 2: Was reimt sich auf Marille? Vanille. Leider.

Es ist mir nicht erst einmal passiert, dass ich an der Eistheke falsch verstanden wurde und statt Marilleneis, das ich wollte, Vanilleeis bekommen habe. Ich mag grundsätzlich beides, aber Vanilleeis ist für mich eher Aufputz für Mohr im Hemd oder Eiskaffee und als Eis an sich nicht so prickelnd. Als Zutat für Kuchen ist mir ...