Double Chocolate Himbeer Brownie Torte mit Nutellaganache

Freitag, März 2, 2018 No tags Permalink 0

Heute gibt es keine Einleitung, außer ein verspätetes Happy birthday an alle Geburtstagskinder des 29. Februar, die wie mein Mann nur alle vier Jahre nicht mit der immer wieder gleichen Frage  „Ja, wann feiert ihr denn da, am 28. oder am 1.?“ oder dem halblustigen Kommentar  „Ja, cool, dann bist du ja erst 6,7,8 (setze beliebiges Lebensalter dividiert durch 4 ein) Jahre alt“ konfrontiert sind. Heuer gabs für ihn, den zweitgrößten Nutella-Fan in unserer Familie (ratet wer der größte ist, aber mittlerweile auf die palmölfreie Alternative umgestiegen), eine Double Chocolate Himbeer Brownie Torte (Double Chocolate weil weiße Schokolade im Brownieteig!) mit Nutellaganache. Megaschokoladig, durch die Himbeeren ein kleines bisschen sauer und einfach megagut – in die Ganache könnte ich mich – auch wenn sei wahrscheinlich direkt nach dem Essen auf meine Hüften springt – eingraben. Die wird in Zukunft sicher noch öfter (etwas länger gekühlt) zum Einstreichen und Füllen von Torten zum Einsatz kommen.

Was braucht ihr für eine 20cm Double Chocolate Himbeer Brownie Torte mit Nutellaganache?

Für den Brownie

100g dunkle Schokolade

70g  Butter

70g Mehl

120g Kristallzucker

2 Eier

70g weiße Schokoladestückchen

eine Hand voll gefrorener od. frischer Himbeeren

Für die Nutellaganache

150g dunkle Schokolade

150g Nutella (od. eine andere Haselnusscreme)

150ml Schlagobers

Wie wird daraus eine 20cm Double Chocolate Himbeer Brownie Torte mit Nutellaganache?

100g dunkle Schokolade und 70g Butter in der Mikrowelle od. über dem heißen Wasserbad schmelzen. 2 Eier, 120g Kristallzucker cremig rühren, die Schokolade-Butter-Mischung einrühren und abschließend 70g Mehl und 70g weiße Schokoladenstückchen unterheben. In eine mit Backpapier ausgelegte 20cm Springform füllen und mit einer Handvoll Himbeeren bestreuen. Backrohr auf 160 Grad vorheizen und den Brownie ca. 35min backen. Er sollte innen noch nicht ganz durchgebacken sein, es darf also ruhig noch etwas hängenbleiben bei der Stäbchenprobe.

Auskühlen lassen und aus der Form lösen. Für die Ganache 150ml Schlagobers aufkochen, vom Herd nehmen, 150g kleingehackte Schokolade einrühren, anschließend 150g Nutella einrühren und so lange rühren, bis eine glatte Creme entstanden ist. Diese kühlstellen, bis sie eine streichfähige Konsistenz (die an sich mit Nutella zu vergleichen ist) angenommen hat.

Den ausgekühlten Brownie mit der Ganache bestreichen und nach Belieben mit Himbeeren, Schokoperlen od. anderem Dekor verzieren. Ich habe noch etwas Himbeerfruchtpulver (gibts z.B. im Drogeriemarkt in der Food-Abteilung) drüber gestreut, sieht gut aus und schmeckt dezent fruchtig.

Alles Liebe,

eure Melanie

Ratet, wer beim Fotografieren neuerdings immer mittendrin statt nur dabei sein muss ;-)

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.