Eat more Keks. Linzer Augen, Whisky- & Orangentrüffel

Trotz akutem Zeitmangel (Schularbeiten machen nicht nur den Kindern viel Arbeit und Kopfzerbrechen) wird weiter am Weihnachtskekssortiment gebacken, den Keksen schmeckt man ja nicht an, ob sie erst nach 21h gebacken werden. Nachdem ich mir ja letzte Woche das Recht herausgenommen habe, meine Lieblingskekse zuerst zu backen, mussten gleich danach natürlich die Lieblingskekse vom Liebsten gebacken werden – Linzer Augen. Zusätzlich habe ich auch erstmals Trüffel gemacht – eine Erwachsenenvariante mit Whisky und eine aromatische mit Orangen.

Was braucht ihr für ca. 50 Stück Linzer Augen?

175g Mehl

150g geriebene Mandeln

150g Butter

75g Staubzucker

20g Vanillezucker

1 Ei

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

100g Marmelade je nach Geschmack (bei mir sind es selbstgemachte Marillen- und Brombeermarmelade)

Staubzucker zum Bestreuen

Wie werden daraus Linzer Augen?

Für den Mürbteig alle Zutaten verkneten, Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden kühl stellen (meiner Erfahrung nach- umso länger – umso besser – der Teig klebt auch so noch oft genug).

Einen Teil des Teiges abschneiden und den Rest wieder zurück in den Kühlschrank geben, sonst wird er schnell viel zu weich und klebrig. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Kreise ausstechen und aus der Hälfte Kreise mit Löchern oder in meinem Fall Herzen ausstechen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backrohr bei 16o Grad ca. 15 min backen.

Die gelochten/geherzten Hälften noch warm in Staubzucker wälzen und die ausgekühlten Kekse dann mit Marmelade bestreichen und zusammensetzen.

Was braucht ihr für ca. 35 Whisky- bzw. Orangentrüffel?

250ml Schlagobers

250g dunkle Schokolade

1 EL Whisky

2 EL Orangensaft und die abgeriebene Schale einer halben Orange

Kakaopulver bzw. Staubzucker zum Wälzen

Wie werden daraus Whisky- bzw. Orangentrüffel?

Schokolade klitzeklein hacken. Schlagobers in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und die Schokolade dazugeben. Kurz stehen lassen und dann solange rühren, bis sich eine glatte Masse entwickelt hat. Danach jeweils die Hälfte entweder mit Whisky oder Orangensaft und der abgeriebenen Orangenschale verrühren. Mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht kühl stellen.

Mit einem Teelöffel immer eine kleine Menge der Masse entnehmen, möglichst schnell mit den Händen zu einer kleinen Kugel formen und entweder in Staubzucker oder Kakaopulver wälzen. Den Staubzucker habe ich auch noch einmal mit Orangenzesten aromatisiert.

Gut gekühlt lagern, bis sie aufgegessen werden.

Die Trüffel eignen sich auch perfekt als Weihnachtsgeschenk aus der eigenen Küche :-)

Eine schöne zweite Adventwoche, alles Liebe

Melanie

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *