Follow me to Candyland – Karottencupcakes mit Zuckerwattehäubchen

Wer in seinem Leben schon so viele Cupcakes gebacken hat wie ich, dem wird leicht einmal fad dabei, sie “nur” mit Creme oder Zuckerperlen zu verzieren, deswegen bin ich immer auf der Suche nach neuen Ideen, um die süßen Kuchen noch süßer aussehen zu lassen. Deswegen und auch weil sie vielleicht sonst fast zu gesund anmuten könnten, seht ihr meine Karottencupcakes heute mit einem süßen Häubchen aus Zuckerwatte! Nicht nur der Candy man kann sowas machen … Für die jüngeren Semester unter euch – hier entlang für ein süßes Stück Musikgeschichte.

 

Was braucht ihr für ca. 20 Karottencupcakes mit Frischekäsemarshmallowflufffrosting?

Für die Cupcakes

320g glattes Mehl

3 TL Backpulver

1/4 TL Salz

1 TL Zimt

230g weiche Butter

450g Kristallzucker

4 große Eier

85g warme Milch

4-5 geriebene Karotten

1 geriebener Apfel

75g geriebene Nüsse (je nach Geschmack, ich habe Mandeln und Haselnüsse verwendet)

Für das Frosting

300g Frischkäse

1 Becher Marshmallowfluff (bei den Frühstücksaufstrichen in jedem größeren Supermarkt)

evtl. Zuckerwatte / Strohhalme zur Deko

Wie werden daraus Karottencupcakes mit Frischkäsemarshmallowflufffrosting?

Karotten und Apfel schälen und reiben (der mühsamste Teil, aber zumindest bizepsförderlich). Mehl, Backpulver, Salz und Zimt vermischen und beiseite stellen. Butter und Zucker für einige Minuten schaumig rühren, dann ein Ei nach dem anderen hinzufügen. Dann die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch hinzufügen und nicht mehr zu lange mixen. Abschließend Karotten, Apfel und Nüsse hinzufügen.

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen und den Teig auf ca. 20 Muffinförmchen aufteilen (am besten mit einem Eisportionierer). Für ca. 15-20 min backen.

Für das Frosting einfach Frischkäse und Marshmallowfluff verrühren, bis ein cremiges Frosting entsteht – wer mag, kann es auch noch mit etwas Staubzucker süßen, aber die Cupcakes sind trotz der säuerlichen Zutaten eigentlich süß genug, deswegen habe ich darauf verzichtet.

In einen Spritzbeutel füllen und je nach Belieben auf die ausgekühlten Cupcakes dressieren. Meine Cupcakes habe ich dann – wie ihr sehen könnt – mit Zuckerwatte, aufgespießt auf Retrostrohhalmen – dekoriert. Wer das nachmachen will – ein großes Achtung – je nach Luftfeuchtigkeit verflüchtigt sich die Fluffigkeit der Zuckerwatte innerhalb einiger Stunden und übrig bleibt ein Zuckerklotz, also unmittelbar vor dem Verzehr mit der Zuckerwatte verzieren.

Süße Grüße

Melanie

4 Comments
  • Martina
    März 10, 2015

    wow, das klingt toll und sieht super aus. Eine klasse Idee mit der Zuckerwatte – das würden meine Kinder lieben :-)

    • melanie
      März 15, 2015

      zuckerwatte macht Kinder froh und erwachsene ebenso :-)

  • Nadine Pfeiffer
    April 10, 2016

    Hallo, :)
    das ist ja eine super Idee mit der Zuckerwatte werde dies auch mal ausprobieren & auf meine Blog posten (natürlich mit einem Link zu dir)

    Liebe Grüße
    Nadine von
    http://www.zuckermitliebeverfeinert.wordpress.com

    • melanie
      April 10, 2016

      Sehr gerne! Bleibt aber je nach Feuchtigkeit nicht allzulange so schön fluffig :-)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *