Herbstzeitgebäck: Blätterteigtaschen mit Brombeeren und Feigen

Wie hat schon der gute alte Leonardo da Vinci gesagt:

Simplicity is the ultimate sophistication.

Auf Süßes in unserem Haushalt umgelegt heißt das, dass ich mit watscheneinfachen Dingen wie Apfelstrudel oder solchen Blätterteigtaschen Lobeshymnen am Frühstückstisch höre, während wirklich komplexe und ausgefuchste Süßigkeiten oft nur auf Nachfrage ausreichend gewürdigt werden. Vor einigen Tagen habe ich also in Mamas Garten Brombeeren geerntet (und Hortensien abgeschnitten und Mamas Flohmarktfunde entführt und Omas alte Küchenutensilien) und sie in der Donaustadt zu kleinen Blätterteigtaschen mit Topfenmascarponefüllung verarbeitet.

Ein paar Feigen sind mir dann auch noch dazwischen gekommen und wurden ebenso auf die Blätterteigecke gelegt, eine ebenso leckere und vor allem dekorative Kombination. Man kann natürlich jegliches Obst nehmen und in solche Taschen füllen – Pfirsiche, Zwetschgen, Heidelbeeren, ….

 

 

 

Was braucht ihr für 12 Blätterteigtaschen mit Topfenmascarponefüllung und Brombeeren (oder Feigen oder anderem Obst)?

2 Rollen Blätterteig

250g Topfen

250g Mascarpone

60g Speisestärke

1 EL Vanilleextrakt (oder 1 Packung Vanillezucker)

2 Dotter

140g Kristallzucker

300g Brombeeren/Feigen/Pfirsiche, Zwetschgen, …

 

Wie werden daraus Blätterteigtaschen mit Topfenmascarponefüllung und Brombeeren (oder Feigen oder anderem Obst)?

Zuerst die Füllung Vorbereitung. Den Topfen passieren, dann die restlichen Zutaten (bis auf das Obst) hinzufügen und glattrühren.

Das Obst waschen, entkernen, in mundgerechte Stücke schneiden (je nachdem, was man nimmt).

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Einmal horizontal teilen und die obere und untere Hälfte in je 3 Rechtecke schneiden.

Einen guten Esslöffel Füllung in die Mitte der Rechtecke geben und beliebig mit dem Obst belegen. Entweder den Rand etwas einrollen und mit einer Gabel platt drücken oder die Ecken in der Mitte verbinden und leicht eindrehen.

Mit Wasser oder verquirltem Ei bestreichen und bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Alles Liebe,

Melanie

 

 

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *