In der Zuckerlwerkstatt – Schokokaramellbonbons mit Fleur de Sel

Seit ich meine späte Liebe zu Karamell entdeckt habe, standen Karamellbonbons ganz oben auf meiner To-Bake-Liste. Probiert habe ich sie am Sonntag in Kombination mit einem Hauch von Fleur de Sel. Für mich ist diese Kombi einfach genial und alle, die noch immer den Koch schütteln beim Gedanken an so viel Zucker und Salz in Kombination, sollten sich auf zu neuen Ufern machen und diesem Geschmackserlebnis einmal eine Chance geben.

Die Schokokaramellbonbons sind übrigens absolut gelingsicher und ein superhübsches Mitbringsel aus der Küche für allerlei Anlässe, also keine Zurückhaltung mehr und ran an Butter und Zucker.

 

Was braucht ihr für ca. 40 Stück Schokokaramellbonbons mit Fleur de Sel?

225g Kristallzucker

65g Butter

25ml Schlagobers

2 EL Schokolikör oder Rum

1 EL Kakaopulver

2 EL grobes Salz/Fleur de Sel

Butterpapier zum Verpacken

Wie werden daraus Schokokaramellbonbons mit Fleur de Sel?

Eine rechteckige Auflaufform (ca. 20x20cm) mit etwas Öl auspinseln und mit Backpapier auslegen. Zutaten abwiegen und bereitstellen. Den Zucker in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren schmelzen lassen, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind und er eine schön goldgelbe Farbe hat. Dann vom Herd nehmen und sofort Butter, Schlagobers und Schokolikör/Rum hinzufügen (Achtung, das blubbert ganz schön!) und gut einrühren. Kurz bei niedriger Stufe zurück auf den Herd stellen und den Kakao einrühren. Das Karamell dann sofort in die Form füllen und kühl stellen.

Sobald das Karamell abgekühlt und ausgehärtet ist, aus der Form stürzen und mit dem Salz bestreuen. Mit einem großen Messer leicht andrücken, damit das Salz am Karamell haftet. Dann mit dem großen Messer in Stücke mit der gewünschten Größe schneiden und in Butterpapierstreifen einwickeln.

Ihr seht, überhaupt keine Hexerei, wirklich schnell gemacht und superlecker.

Alles Liebe,

eure Melanie

1 Comment
  • Tina
    März 20, 2015

    Das hört sich ja wirklich nach einem wunderbar einfachen Rezept (mit ganz tollen Fotos) an – wahrscheinlich ist das Aufwendigste das Schneiden des festen Karamells und das mühsame Einpacken in die kleinen Papierchen ((: Aber die Mühe lohnt sich, denn so wird es die perfekte Geschenkidee für liebe Freunde!!!

    Liebe Grüße
    Tina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.