Nacktes Brownie-Törtchen mit Salzkaramell – eine Offenbarung

Wenn man, seit der Herbst Einzug gehalten hat, nur noch an Salzkaramell denken kann und der erste Bissen dieses Törtchens  einer Epiphanie gleicht, dann ist ein neuer Blogbeitrag nicht weit oder in anderen Worten: ich habe einen Brownie am Blech gebacken, mit dem Tortenring ausgestochen, eine Mascarpone-Frischkäse-Schlagoberscreme gemacht und Brownie,Creme und die erste Salzkaramellsauce, die ich selbst gemacht habe, im Tortenring geschichtet und das Ergebnis muss in die weite Backwelt hinausposaunt werden. Nochmals anders gesagt: einfach zu geil, um nicht geteilt zu werden. Herrlicher Nebeneffekt: ist das Törtchen schon aufgegessen, bleiben immer noch Reste des Salzkaramells für Eis, Palatschinken, Pancakes, you name it. Und der Duft in der Küche, nachdem man Salzkaramell gemacht hat, unschlagbar. Angst haben vor der Salzkaramellherstellung braucht übrigens auch keiner haben, das ist keine Hexerei.

Was braucht ihr für ein 15cm-Brownie-Törtchen mit Mascarpone-Frischkäse-Creme und Salzkaramell?

Für ein großes Blech Brownies (es bleiben neben den ausgestochenen Tortenböden natürlich noch viele Browniereste)

200g dunkle Schokolade

250g Butter

340g brauner Zucker

4 Eier

200g glattes Mehl

1 EL Kakaopulver

Für die Mascarpone-Frischkäse-Creme

150g Mascarpone

150g Frischkäse

30g Staubzucker

150ml Schlagobers

1 halbes Päckchen Sahnesteif

Für die Salzkaramellsauce

210g Kristallzucker

80g Butter

120ml Schlagobers

1 EL Fleur de Sel

Wie wird daraus ein Brownie-Törtchen mit Mascarpone-Frischkäse-Creme und Salzkaramell?

Für den Brownie 200g dunkle Schokolade und 250g Butter in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. 340g braunen Zucker und 4 Eier schaumig schlagen,geschmolzene Schokolade-Butter-Mischung einrühren, abschließend 200g Mehl und 1 EL Kakaopulver unterheben.  Auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 min backen und vollständig auskühlen lassen. Dann mit einem Tortenring drei Böden ausstechen.

Für die Salzkaramellsauce die 210g Kristallzucker in einer Pfanne mit schwerem Boden bei mittlerer Hitze schmelzen, immer wieder umrühren, bis der Zucker komplett karamellisiert/geschmolzen ist. Anschließend die 80g Butter (in kleine Stücke geschnitten) einrühren, bis sie sich aufgelöst hat (das blubbert ganz heftig). Den Herd abdrehen und 120ml Schlagobers und 1 EL Fleur de Sel einrühren, bis sich alles gut verbunden hat. In der Pfanne auskühlen lassen, dann in ein Glas umfüllen (oder gleich verwerten).

Für die Creme 150ml Schlagobers mit einem halben Päckchen Sahnesteif steif schlagen und beiseite stellen. Dann 150g Mascarpone mit 150g Frischkäse verrühren und die 30g Staubzucker einrühren. Abschließend das Schlagobers zur restlichen Creme geben und verrühren. 3 EL der Salzkaramellsauce einrühren.

Anschließend im Tortenring einen Brownieboden mit einigen Esslöffeln Creme bedecken und einige Esslöffel ausgekühlter Salzkaramellsauce darauf verteilen (ist sie nicht mehr flüssig genug, kurz erwärmen). Mit dem zweiten Brownieboden genauso verfahren, dann den dritten Boden daraufsetzen und mit Creme und Spritzern von Salzkaramellsauce oder Deko nach Wunsch vollenden. Für einige Stunden gut durchkühlen lassen und dann gnadenlos genießen – wie schon weiter oben erwähnt – eine wahre Offenbarung.

Wer keine Lust die Törtchenform hat, kann natürlich auf das Blech Brownies in Stücke schneiden, die Creme in einen Dressiersack mit Spritztülle füllen, Tupfen darauf spritzen und mit Salzkaramellsauce übergießen – das habe ich mit den Resten gemacht, sah ebenso hübsch aus und schmeckte natürlich ebenso fantastisch.

Alles Liebe,

eure Melanie

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.