Regen bringt Segen – und Apfelstreuselkuchen

Das Wetter hier in Wien lud am Wochenende noch nicht zu Herbstspaziergängen oder -läufen ein, sondern nur zum Backen hinter verschlossenen Terrassentüren, hinter denen man den Regen beobachten konnte. Bei mir wurde am Sonntag mit Äpfeln gebacken und zwar Hummingbird Bakery’s Apfelstreuselkuchen, ein wahnsinnig saftiger Kuchen mit säuerlichen Äpfeln belegt und mit leckeren Streuseln bestreut, da lässt sich das Wetter gleich viel besser ertragen.

Was braucht ihr für eine 20er Springform Apfelstreuselkuchen?

Für die Streusel:

70g Mehl

1/2 TL Zimt

60g kalte Butter

70g brauner Zucker (dem Geschmack sehr zuträglich, ich würde hier keinen weißen Zucker empfehlen)

Für den Teig:

60g weiche Butter

140g glattes Mehl

100g Kristallzucker

1 großes Ei

1/2 TL Vanilleessenz oder 1 Pkg. Vanillezucker

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

80ml Milch

3 säuerliche Äpfel (ich habe österreichische Elstar verwendet)

Wie wird daraus Apfelstreuselkuchen?

Zuerst die Streusel zubereiten. Mehl und Zimt mit der in Würfel geschnittenen Butter verkneten, bis alles krümelig ist. Dann den Zucker einarbeiten und zur Seite stellen.

Für den Teig mit einem Mixer Butter und Zucker verrühren, dann das Ei und den Vanillezucker/die Vanilleessenz dazugeben und gut verrühren. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit der Milch in einigen Portionen zum Teig geben.

Den Teig in eine befettete und bemehlte Springform füllen. Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden und damit den Teig belegen. Dann mit den Streuseln bestreuen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad Heißluft ca. 35-45 Minuten backen.

Alles Liebe,

eure

Melanie

2 Comments
  • Sabina
    August 26, 2016

    Hast du das Rezept auch für eine gr Springform? (27 cm)

    • melanie
      August 28, 2016

      Ich würde die 1,5fache Masse nehmen, das kommt sicher gut hin!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.