Ribiselkuchen à la Mama neu aufgelegt

Jedes Jahr und mehrmals während und (mit tiefgefrorenen Ribiseln) nach der Ribiselsaison mache ich diesen Ribiselkuchen, den ich so so so gerne mag. Er war vor sage und schreibe 4 Jahren einer meiner ersten Blogbeiträge. Die alten Fotos konnte ich nicht mehr anschaun, den Kuchen muss ich euch aber weiterhin ganz dringend ans Herz legen, ...

Klassiker mit Gelinggarantie – mein Marillenkuchen

Ich musste echt 2 Mal nachschauen und dann mit Erschrecken feststellen, dass ich diesen -  meinen - Marillenkuchen noch nicht mit euch am Blog geteilt habe. Und das obwohl ich es sich um einen der leckersten Kuchen aus meinem ganzen "Backsortiment" handelt. Ich bin ja sonst nicht unbedingt der größte Fan von hellen Kuchen, aber in ...

Zwi-, Zwa-, Zwetschgenkuchen

Wieder unter die Kategorie "Simplicity is the ultimate sophistication" fällt dieser Obstkuchen, der am Blech oder in einer Spring- oder Tarteform gebacken werden kann. Am liebsten mache ich ihn mit Marillen, jetzt ist gerade Zwetschgensaison, deswegen ist es heute ein Zwetschgenkuchen geworden. Er kommt mit wenigen Zutaten aus, ist schnell gemacht, gelingt immer und schmeckt ganz ...

Ribiselkuchen à la Mama

Letzte Woche waren wir bei Freunden zu einem phänomenalen Grillfest eingeladen. Einen Tag davor habe ich Ribisel gekauft (die im Garten meiner Groß/Eltern, von denen ich Jahr für Jahr mit meiner Oma auf der Hausbank die kleinen Ribisel von den Rispen abgerebelt habe, gibt es nicht mehr).  Gepaart ergibt das Ganze Ribiselkuchen für die Grillfestgäste, ...

„So sollen sie doch (Himbeerstreusel)kuchen essen!“

Als Germanistin ist man sich ja der Bedeutsamkeit von ersten Sätzen bewusst und so borge ich mir einen irrtümlich einer berühmten Österreicherin zugeschriebenen Satz aus, um meinen Blog zu eröffnen: "So sollen sie doch Kuchen essen!" - aus dem historischen Kontext gerissen kann ich diesem Satz nämlich absolut zustimmen, weil Kuchenessen zu den Dingen gehört, die das Leben schlicht ...