Zweierlei Cupcakes fürs Klassenzimmer

Wieeeder Schule! Keine Feeerien mehr! Jetzt ist es also wieder so weit, der September ist da, das Schuljahr beginnt und der Alltag hat mich wieder. Noch dazu schüttet es hier in Wien seit 24h wie aus Kübeln – da kommt wenig Freude auf. Deswegen wollte ich mir selbst und auch den Kindern den Start ins Schuljahr erleichtern und sie mit Willkommenscupcakes begrüßen.

Gerade bei Cupcakes fällt mir oft schwer zu entscheiden, ob ich etwas Neues ausprobieren soll oder doch auf Altbewährtes (und Gutes) zurückgreifen. Beim Backen gestern habe ich mich also für eine Mischung aus beidem entschieden und Oreo-Nougat-Cupcakes (etwas Neues) und Red Velvet Cupcakes (etwas Altbewährtes) gemacht.

Zuerst zum Altbewährten, den Red Velvet Cupcakes, die so heißen, weil der Teig so schön samtig ist und der Teig rot eingefärbt ist.

Was braucht ihr für 12 Red Velvet Cupcakes?

60g weiche Butter

150g Kristallzucker

1 Ei

20g Kakao (echter Kakao, kein Nesquik oder so)

40ml rote, flüssige Lebensmittelfarbe (kann natürlich auch durch Wasser ersetzt werden, wenn man den Teig nicht einfärben will)

1/2 TL Vanilleextrakt (od. 1 Pkg. Vanillezucker)

120ml Buttermilch

150g glattes Mehl

1/2 TL Natron

1,5 TL weißer Essig

Für das Frosting aus weißer Schokolade und Frischkäse:

250g Philadelphia (Doppelrahmstufe)

130g weiße Schokolade

1 Pkg. Vanillezucker

Wie werden daraus seidig-samtene Red Velvet Cupcakes?

Butter und Zucker mit dem Mixer verrühren, bis sich beides schön verbunden hat (das dauert bekanntlich ein bisschen), den Mixer dann auf die höchste Stufe drehen und das Ei einrühren, weiterrühren.

In einer separaten Schüssel Kakao, Lebensmittelfarbe und das Vanilleextrakt (wer hat) zu einer dicken Paste verrühren und dann zur Butter-Zucker-Ei-Mischung geben und weiterrühren. Mixer auf niedrige Stufe stellen und die Hälfte der Buttermilch einrühren. Dann abwechselnd das Mehl und die zweite Hälfte der Buttermilch unterrühren. Den Mixer auf die höchste Stufe stellen und noch einmal weiterrühren, bis alles eine glatte Masse ergibt. Mixer niedriger stellen und das Natron und den Essig einrühren. Noch einmal höher stellen und noch für ein paar Minuten weiterrühren. Ihr merkt dann, dass die Masse sehr fein und glatt wird und wer kostet schmeckt den Kakao eindeutig heraus.

Teig z.B. mit einem Eisportionierer in Cupcakesförmchen füllen (die Förmchen sollten zu zwei Dritteln gefüllt sein). Währenddessen das Backrohr auf 170 Grad vorheizen. Die Cupcakes für ca. 20-25 backen (Stäbchenprobe machen und testen, ob der Teig zurückspringt, wenn man auf die Cupcakes drückt) und auskühlen lassen, bevor man das Frosting aufspritzt.

Für das Frischkäsefrosting mit weißer Schokolade den Frischkäse und den Vanillezucker verrühren, die weiße Schokolade nebenbei über einem heißen Wasserbad schmelzen und dann in den Frischkäse einrühren. 1-2 Minuten verrühren. In einen Spritzsack füllen und noch für ca. eine halbe Stunde einkühlen, bevor man die das Frosting auf die Cupcakes spritzt.

Und nun zum Neuen – den Oreo-Nougat-Cupcakes.

Was braucht ihr für 12 Oreo-Nougat-Cupcakes?

150 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 Pkg. Vanillezucker
3 EL Milch
240 g Mehl
1 TL Backpulver
8 zerbröselte Oreo-Kekse

Für das Frosting aus Frischkäse und Nougat:

350g Philadelphia (Doppelrahmstufe)

135g Staubzucker

1 EL Kakao

100g Nougatmasse

Wie werden daraus Oreo-Nougat-Cupcakes?

Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker gut verrühren und dann die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und gemeinsam mit der Milch unterheben. Die Kekse z.B. in einem Frischhaltebeutel mit dem Nudelwalker oder dem Schnitzelklopfer zertrümmern (das ist der lustige Teil am Rezept!) und dann noch kurz unter den Teig rühren.

Teig z.B. mit einem Eisportionierer in Cupcakesförmchen füllen (die Förmchen sollten zu zwei Dritteln gefüllt sein). Währenddessen das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Cupcakes für ca. 20-25 backen (Stäbchenprobe machen) und auskühlen lassen, bevor man das Frosting aufspritzt.

Für das Frosting Frischkäse, Staubzucker und Kakao verrühren und Nougat unterrühren.  In einen Spritzsack füllen und noch für ca. eine halbe Stunde einkühlen, bevor man die das Frosting auf die Cupcakes spritzt.

Ich hoffe, die Cupcakes haben meinen Schülerinnen und Schülern geschmeckt und den Schulbeginn halbwegs erträglich gemacht.

Alles Liebe,

Melanie

4 Comments
  • Christina
    September 2, 2014

    Deine Fotos sind so wunderschön – echt zum Verlieben!
    Also ich hab in der Schule nie Cupcakes bekommen.. vielleicht sollt ich mir das für meine zukünftigen Schüler merken! ;)

  • Martina
    September 11, 2014

    oh toll – die Schüler müssen Dich lieben! Da will ich doch glatt auch noch mal zur Schule :-)

  • Monika
    April 28, 2016

    Mmmmhhh!!! Das schaut sensationell aus!!!

    • melanie
      April 29, 2016

      Danke- schmeckt auch so ;-))

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *